Der Sieg des Pöbels über das bessere Argument

Ich bin ein großer Freund der Transparenz. Ich finde es prinzipiell gut, dass wir gerade durch die Bündelung von menschlichen Ressourcen (neudeutsch Crowd) in der Lage sind viel mehr Dinge öffentlich bekannt zu machen, als das vor Jahren noch möglich war. Ich finde es auch gut, dass die Macht der Presse relativiert wird und dass die Auswahl über die Veröffentlichung von Informationen nur noch sehr schwer zu steuern ist. Selbst gut organisierte Diktaturen haben große Schwierigkeiten Informationsverbreitung zu unterbinden.

Meine große Hoffnung, dass mit der Erhöhung der Transparenz auch die Demokratie stärker in den Alltag der Menschen integriert wird, hat sich jedoch bisher nicht erfüllt. Zugegebener Weise war diese Hoffnung auch äußerst naiv. Insbesondere habe ich die Macht des Pöbels unterschätzt.

Weiterlesen